Dr. Peter Lösch Rechtsanwalt GmbH
Dr. Peter Lösch Rechtsanwalt GmbH

Datenschutzerklärung

Dr. Peter Lösch Rechtsanwalt GmbH

FN 272122f

Neuer Markt 1, 1010 Wien

Telefon: 01 / 513 39 35 – 0

Telefax: 01 / 513 39 35 – 43

E-Mail: office@lrf-lawyers.at

 

 

Die Privatsphäre und der Schutz personenbezogener Daten sind uns ein wesentliches Anliegen. Außerdem sind wir zum Schutz ihrer Daten gesetzlich verpflichtet, deshalb erfolgen unsere Leistungen in Übereinstimmung mit den anzuwendenden datenschutzrechtlichen Rechtsvorschriften und achten wir auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben.

 

Wir möchten Sie im Folgenden darüber informieren, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden und verarbeiten und wie Sie Ihre Rechte wahrnehmen können.

 

1.Begriffsbestimmungen

Vorab sind zum besseren Verständnis der Datenschutzerklärung die damit zusammenhängenden Begriffe zusammenzufassend auf Basis der gesetzlichen Grundlagen zu definieren.

 

Unter „personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, insbesondere Stammdaten wie Name, Geburtsdatum, aber auch die IP-Adresse, die Sozialversicherungsnummer, also Daten, die auf eine Personen rückschließen lassen, zu verstehen (vgl. dazu Art. 4 Nr. 1 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)).

 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur, wenn eine rechtliche Grundlage der DSGVO vorliegt und unter Berücksichtigung der sonstigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, wie dem österreichischen Datenschutzgesetz oder anderen gesetzlichen Nebenbestimmungen.

 

Die Datenverarbeitung erfolgt, sofern Sie unsere Website besuchen, unser Mandant oder unser Geschäftspartner sind, oder im Falle Ihrer Kontaktaufnahme. Es werden nur solche personenbezogenen Daten erhoben, die für die Durchführung und Abwicklung unserer (rechtsanwaltlichen) Leistungen erforderlich sind oder die Sie uns freiwillig zur Verfügung gestellt haben.

 

„Verantwortlicher“ gemäß Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist jede Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

 

Verantwortlicher in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten auf dieser Webseite ist:

 

Dr. Peter Lösch Rechtsanwalt GmbH

FN 272122f

Neuer Markt 1, 1010 Wien

Telefon: 01 / 513 39 35 – 0

Telefax: 01 / 513 39 35 – 43

E-Mail: office@lrf-lawyers.at

 

Unter einer „Auftragsverarbeitung“ im Sinne des Art. 28 DSGVO wird (gekürzt) eine Dienstleistung verstanden, bei der personenbezogene Daten im Auftrag und nach Weisung des sogenannten Verantwortlichen durch einen Dienstleister (Auftragsverarbeiter nach DSGVO) erhoben, verarbeitet und/oder genutzt werden. Zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten wird ein spezieller Vertrag mit dem Dienstleister abgeschlossen, der den Anforderungen der DSGVO entspricht.

 

Dritter ist jede natürliche oder juristische Person oder Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten (vgl. Art. 4 Nr. 10 DSGVO). Es handelt sich daher z.B. nicht um einen Dritten, wenn personenbezogene Daten im Zuge einer Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO an einen Dienstleister gegeben werden.

 

Damit wir unsere Website benutzerfreundlich gestalten können, verwenden wir Cookies.

 

„Cookies“ sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät platziert werden, und einen Benutzer bei erneuter Nutzung der Seite wiedererkennen. Cookies ermöglichen so in der Regel den Systemen, das Gerät des Nutzers zu erkennen und eventuelle Voreinstellungen sofort verfügbar zu machen. Ein Cookie enthält üblicherweise den Namen der besuchten Webseite, von der die Cookie-Daten gesendet wurden, Informationen über das Alter des Cookies und ein alphanumerisches Identifizierungskennzeichen.

 

Bei vielen Browser werden Cookies automatisch akzeptiert. Sie können das Speichern von Cookies aber auch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, sodass Sie gefragt werden, sobald Cookies gespeichert werden sollen. Im Fall einer solchen Benachrichtigung können Sie unsere Cookies ablehnen. Bitte beachten Sie, dass die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein kann, wenn Sie unsere Cookies ablehnen oder deaktivieren (siehe dazu unter Pkt. 6 Allgemein zur Kanzleiwebsite)

 

IP-Adressen sind Ziffernfolgen, die einzelnen IT-Geräten oder einer Gruppe zugeordnet werden können. Die IP dient dazu, ähnlich wie bei Postanschriften, Daten dem richtigen Empfänger zuordnen zu können.

 

Kommunikation via E-Mail, Kontaktformular, Telefon oder Telefax

Sollten Sie mit uns via E-Mail, Telefax, Telefon oder über eines der nutzbaren Kontaktformulare in Verbindung treten, nutzen wir Ihre Angaben zur Kontaktaufnahme und zur zweckbezogenen Beratung, wie wir sie gemäß Ihres Wunsches aus Ihrer Anfrage ableiten können. Die unaufgeforderte Übermittlung von personenbezogenen Daten ist dementsprechend als Zustimmung zur Datenverarbeitung und Erledigung Ihrer Anliegen zu verstehen.

 

2. Empfänger Ihrer Daten, Einsatz von Dienstleistern

Wir erheben und nutzen Ihre Daten nach den gesetzlichen Vorgaben und nur für eigene Zwecke. Innerhalb des Verantwortlichen erhalten diejenigen Bereiche und Mitarbeiter/innen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen bzw. gesetzlichen Pflichten und berechtigten Interessen benötigen.

 

Ihre personenbezogenen Daten werden elektronisch und manuell in Papierform zu sämtlichen anwaltlichen Zwecken (inklusive Treuhandschaften und Abrechnung) verarbeitet.

 

Eine Weitergabe an sogenannte Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Verpflichtung nach der DSGVO hierzu oder Sie haben in die Weitergabe eingewilligt. Soweit wir zur Ermöglichung unseres Angebots auf weitere Dienstleister zugreifen und diesen möglicherweise einen erforderlichen Zugriff auf Ihre Daten gewähren, haben wir selbstverständlich einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO mit unseren Auftragsverarbeitern geschlossen. So erhalten von uns beauftragte Auftragsverarbeiter (insbesondere IT-Dienstleister) Daten, sofern diese die Daten zur Erfüllung ihrer jeweiligen Leistung benötigen. Sämtliche Auftragsverarbeiter sind dazu verpflichtet, Daten vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Leistungserbringung zu verarbeiten.

 

Um unsere anwaltlichen Leistungen zu erbringen und zur Rechtsverfolgung beziehen wir Ihre personenbezogene Daten aus anderen öffentlichen Quellen oder in Einzelfällen auch von Kreditauskunfteien, wobei es sich dabei um Kontaktinformationen, Firmenbuch-Informationen und sonstige Informationen aus öffentlichen Homepages (z.B. des Arbeitgebers) handelt. Über personenbezogene Daten von Gegner unserer Mandanten besteht gemäß Art. 14 Abs. 5 DSGVO keine Informationspflicht.

 

3. Rechtsgrundlagen und Verarbeitungszwecke

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

 

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

 

• Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,

• die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,

• für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie

• dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. B DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

 

Erfüllung von Verträgen (Artikel 6 (1) lit. b DSGVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Erfüllung unserer anwaltlichen Leistungen. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich daher in erster Linie nach den vertraglich vereinbarten Leistungen und können u.a. neben der Vertretung in Zivil- oder Verwaltungsverfahren, auch die treuhändige Abwicklung von Liegenschaftskaufverträgen z.B. umfassen.

 

Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen (Artikel 6 (1) lit. c DSGVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist zur Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen erforderlich, wie u.a. unternehmens- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten, die sich beispielsweise aus der Bundesabgabenordnung, dem UGB oder unseren standesrechtlichen Verpflichtungen ergeben.

 

Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 lit. a EU-DSGVO)

Wenn Sie in die Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten durch uns eingewilligt haben, dann erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß dieser Einwilligung Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Wenn Sie uns Ihre Daten nicht zur Verfügung stellen, können wir kein Mandatsverhältnis eingehen. In Einzelfällen ist es möglich, dass die Bereitstellung nur für die Wahrung unserer berechtigten Interessen (siehe oben) erforderlich ist.

 

4. Dauer der Datennutzung / Aufbewahrung

Eine Löschung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt, sofern gesetzliche Aufbewahrungspflichten dem nicht entgegenstehen und wenn Sie einen berechtigten Löschungsanspruch geltend gemacht haben, wenn die Daten zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich sind, oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist. Konkret bedeutet dies, dass aus steuerrechtlichen Gründen Aufträge sowie zugehörige Dokumente hierzu grundsätzlich für die Dauer von zehn Jahren gespeichert werden. Zur Geltendmachung und Abwehr von Rechtsansprüchen werden einzelne Akte bis zu 30 Jahre nach Beendigung des Mandates aufbewahrt. Mandatsakten sind gem. § 12 Abs 2 RAO mindestens 5 Jahre aufzubewahren.

 

5. Ort der Datenverwendung

Ihre Daten werden in der Regel in Österreich verarbeitet. In Ausnahmefällen können Informationen, die Sie an uns übermitteln, auf Servern innerhalb der Europäischen Union (EU) gespeichert werden. Sollten wir hiervon als „Verantwortliche“ abweichen, benachrichtigen wir Sie hierüber.

 

6. Allgemein zur Kanzleiwebsite

a) Beim Besuch der Website

Beim Aufrufen unserer Website www.ra-dr-loesch.at werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert.

 

Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

• IP-Adresse des anfragenden Rechners,

• Datum und Uhrzeit des Zugriffs,

• Name und URL der abgerufenen Datei,

• Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),

• verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres

Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

 

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

• Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,

• Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,

• Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie

• zu weiteren administrativen Zwecken.

 

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

 

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website Cookies ein.

 

Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter den Ziff. 4 und 5 dieser Datenschutzerklärung.

 

b) Bei Nutzung unseres Kontaktformulars

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mailadresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden.

 

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht.

 

Cookies

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

 

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

 

Zum anderen setzen wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

 

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

 

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

 

Inhalte Dritter

Es kann vorkommen, dass innerhalb dieses Onlineangebotes Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube, Kartenmaterial von Google-Maps, RSS-Feeds oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als "Dritt-Anbieter") die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen. Denn ohne die IP-Adresse könnten sie die Inhalte i. d. R. nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit uns dies bekannt ist, klären wir die Nutzer darüber auf.

 

7. Datensicherheit / sichere Datenübertragung

Wir möchten Sie darüber aufklären, dass bei der Datenübertragung im Internet (z. B. via E-Mail) Sicherheitslücken auftreten können. Ein lückenloser Schutz vor dem Zugriff durch Dritte ist uns daher nicht möglich. Wir sichern unsere IT-Systeme (einschließlich der Webseite/n) mittels sogenannter technischer und organisatorischer Maßnahmen (kurz TOM) gegen ungewollte/n: Zutritt, Zugang, Weitergabe, Eingabe, Verlust und Verbreitung sowie Zerstörung und Veränderung durch Unbefugte ab.

 

8. Ihre Datenschutzrechte

Die DSGVO räumt Ihnen verschiedene Datenschutzrechte ein.

 

Sie haben das Recht:

• gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

• gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

• gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung

von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

• gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

• gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

• gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

• gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

 

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail: office@lrf-lawyers.at

 

Außerdem haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde gem. § 24 DSG, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ungesetzlicher Weise erfolgte.

 

Sofern Sie von Ihren Betroffenenrechten, so auch von Ihrem Recht auf Löschung bzw. Sperrung, Gebrauch machen möchten, wenden Sie sich bitte mit einer ausreichenden Legitimation und - bevorzugt schriftlich - an unseren Zuständigen für den Datenschutz:

Dr. Andreas Pistotnig

Neuer Markt 1

1010 Wien

E-Mail: office@lrf-lawyers.at

 

9. Externe Links und Informationen auf der Webseite

Für externe Links und die dadurch zugänglich gemachten Angebote Dritter übernehmen wir keine Haftung. 

 

10. Änderungen der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

 

 

Kontakt und Terminvereinbarung:

 

Anschrift:

Dr. Peter Lösch
Rechtsanwalt GmbH
Neuer Markt 1
1010 Wien

  

Telefon:

+43 1 513 39 35 0

 

Fax:

+43 1 513 39 35 43

 

E-Mail:

office@lrf-lawyers.at

 

Website:

www.ra-dr-loesch.at

 

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Dr. Peter Lösch Rechtsanwalt GmbH